Dackel-Mischling Sam

 



Name: Sam

Rasse: Dackel Mischling

Alter: 8 Jahre (24.11.2006)

Tierheim Remscheid, seit Anfang 2014

Problem: beißt Menschen




Vermittlungstext der Gassi-Geherin aus dem Tierheim:
"Sam wurde von seinem Besitzer abgegeben, den er zuvor mehrfach angegriffen und in die Arme und Hände gebissen hat. Er war sehr verstört und bissig, und reagiert in vielen Situationen immer noch sehr aggressiv.

Er lebte immer in der gleichen Familie. Ihm wurden dort nie Grenzen aufgezeigt und er durfte auch immer gerne die Nachbarn anbellen und bedrohen. Alle fanden es wohl immer sehr lustig. Nachdem diese Nachbarn dann wegzogen und Sam das Spiel bei den neuen Nachbarn ausprobierte, wurde ihm das allerdings durch seinen Halter verboten. Sams Agression wendete sich dann auf seinen Halter und das Unglück nahm seinen Lauf.
Er wurde immer bissiger und die Besitzer schlugen und traten ihn, da sie sich nicht anders zu helfen wussten.

Nach einigen Wochen der Eingewöhnung fanden die ersten Pfleger einen Zugang zu ihm. Allerdings durfte keiner seinen Zwinger betreten und bei der Fütterung im Zwinger ging er auch sofort nach vorne, um zu beißen.
Er trägt seitdem immer eine Leine. Wenn er den Zwinger verlassen kann, ist er  entspannter.
Ich bekam ihn dann zum Spazieren gehen an meine Seite und habe ganz langsam sein Vertrauen gewonnen. Er lässt sich von mir und wenigen anderen Bezugspersonen aus dem Tierheim streicheln und knuddeln.
Nach einem halben Jahr wollte ich ihn nach einem verregneten Spaziergang sehr vorsichtig abtrocknen. Das Resultat war, dass er sich in meinem Fuß festbiss und  nicht mehr los gelassen hat.
Gefüttert wird er im Zwinger gar nicht mehr, sondern er bekommt sein Futter entweder im Freilauf ausgestreut und sucht es sich zusammen, oder ich fütter ihn mit seiner Tagesration beim Spaziergang.
Wir clickern und haben mit dem Maulkorbtraining begonnen. Er ist sehr gelehrig und hat viel Spaß am Lernen. Mittlerweile fängt er sogar mit Apportieren an.

Es gibt gute Tage, da lässt er sich den Maulkorb beim Füttern anlegen und dann gibt es Tage, da verweigert er den Maulkorb total und droht auch, so dass es nicht möglich ist, den Maulkorb anzulegen.
Alles in Allem hat er sich schon ganz toll entwickelt, aber in dem Tierheim-Alltag ist keine große Entwicklung mehr möglich.
Er ist auch bei fremden Personen sehr unsicher und würde beißen, wenn er die Möglichkeit dazu hat. Auffällig ist z.B., dass er sofort seinen Schwanz einklemmt, wenn man ihn fokussiert.

Seine Stimmung wechselt manchmal sehr schnell und obwohl ich ihn mittlerweile sehr gut kenne, weiß ich ihn oftmals nicht einzuschätzen und bin im Umgang mit ihm immer noch recht vorsichtig und oftmals auch unsicher.

Im Sozialverhalten mit anderen Hunden ist Sammy einwandfrei."

Weitere Informationen zu Sam bekommen Sie über das Tierheim Remscheid Tel.: 02191 64252